Event


Poetry Slam Open Air @Marienberg
15
Jun
2018

Poetry Slam Open Air @Marienberg

  • Location:Brandenburg an der Havel, Deutschland
  • Ort:Haus der Offiziere
  • Einlass:18:00

Mitten im Grünen und über den Dächern der Stadt Brandenburg hallen am 15. Juni 2018 wohlüberlegte, mal humorvolle, mal ernste, mal nachdenkliche Worte über den Marienberg.
Auf dessen Freilichtbühne treffen mehrere Slammer aufeinander, um dem Publikum einen zauberhaften Poetry Slam Open Air Abend zu bescheren.
Per Applaus können die Zuhörer ihren Favoriten in die nächste Runde bringen und so letztendlich auch den Sieger dieser Dichterschlacht zu Brandenburg küren.

Neben den Texten der Slammer, findet sich die Poesie des Abends auch in der Musik der Künstlerin Masha Potempa. Die aus Nordrhein-Westfalen stammende Singer-Songwriterin wohnt mittlerweile in Berlin, wo sie schon auf zahlreichen Slams spielte. Aktuell ist Masha mit ihrem Konzertprogramm „Rauchschwalben am Horizont“ deutschlandweit in Theatersälen und Veranstaltungsstätten unterwegs. Nicht umsonst wird sie auch Musikpoetin genannt – ihre warme Stimme singt und spricht, begleitet von ihrer spanischen Gitarre, von den Kleinigkeiten, in denen sich das Große widerspiegelt. Sie webt Texte aus Ironie und Melancholie, durchzogen von Heimweh, Fernweh und all den bunten Zwischentönen. Mit chansonsartiger Gesang, balkanesken Melodien und Lyrik voller Feingefühl und Charme wird Masha den Slam musikalisch ummalen.

Schöne Worte, Melodien und Stimmen gibt es wie immer kostenlos. Drückt die Daumen für genauso schönes Wetter und freut euch auf einen ganz besonderen Sommerabend ♥

BEGINN 18 Uhr
ORT Freilichtbühne am Marienberg
MODERATION Chriss Lyasann und Leo Bauch

Pressestimmen zu Masha Potempa:

„Masha Potempa gibt den Skurrilitäten des großstädtischen Alltagslebens einen wunderbar poetisch-humorvollen Ausdruck.“
(Matthias Bruck, Nordkurier, April 2018)

„Allein der Albumtitel lassen auf ihre feine Art des Textens schließen: bildhaft, detailreich, einfühlsam. […] Mit Witz und ihrem zurückhaltenden Charme kriegt sie das Publikum.“
(Musik, Charme und Witz von Julia Lehmann, MOZ, August 2017)

„Masha Potempa befeuert mit ihrer Musikpoesie und warmen Stimme zugleich die Sehnsucht nach einem fernen Land und das Heimweh, das in stillen Stunden an fremden Orten aufkommt. Wenn man ihrem Gitarrenspiel folgt, entstehen Bilder voll Wärme und Zuneigung und bunten Träumen.“
(Kiezpopcorn, Februar 2016)

http://mashapotempa.de/