Allgemein

TheVolxküche nachgekocht: Chilaquiles – HdO Style ♥

TheVolxküche nachgekocht: Chilaquiles – HdO Style ♥

FSJ

1. Dezember 2017

0 Comments

Hier kommt das Rezept unserer Volxküche vom 30.11.2017. Dank des mexikanischen Austauschschülers Victor gab es ein traditionelles Frühstück aus dem Land des Tequilas 😀 Was in Mexiko zum Start in den Tag gereicht wird, geht bei uns als vollwertiges Mittag oder Abendbrot durch – heftig deftig, aber sau lecker! Wer es gern mal feurig-scharf mag, kommt hier auf seine Kosten. Die Marke der eingelegten Jalapeños heißt wohl nicht umsonst „Fuego“, aber schaut selbst:

ZUTATEN für 4 Personen:

10 große bzw. 20 kleine ovale Tomaten
1 Knoblauchzehe
2 Jalapeños
2 Zwiebeln
200g saure Sahne
braunes Bohnenmus, z.B. „Refried Beans“ der Marke „Fuego“ (erhältlich bei real)
4 Eier oder 4 Hähnchenbrüste
2 Tüten Tortilla Chips (klassisch)
400g Panela Käse (eine gute Alternative ist Mozzarella oder Gouda)
neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
Salz
frischer Koriander
n.B. Avocado; eingelegte Jalapeños, z.B. der Marke „Fuego“ (erhältlich bei real)

ZUBEREITUNG:

Chilaquiles kann mit Hühnchen oder mit Ei gereicht werden. Für die Fleischvariante das Hähnchen vorkochen und mit der Gabel in Fasern auseinanderziehen.

Je nach Größe die Tomaten halbieren oder vierteln, ebenso mit den Jalapeños verfahren. In einer Pfanne Öl erhitzen und beides darin ca. 10 Minuten auf hoher Stufe zerkochen lassen. Den Pfanneninhalt und eine Knoblauchzehe mit einem Mixer pürieren, mit Salz würzen und zurück in die Pfanne geben. (Laut Victor soll die Pfanne davor wieder gereinigt werden, den genauen Grund kannte er nicht, vielleicht ein Geheimtipp… 😉 ) Die rote Salsa auf mittlerer Stufe anschließend etwas einköcheln, wer möchte kann hier schon ein paar Blätter Koriander hinzufügen.

In der Zwischenzeit die Zwiebeln und den Käse in kleine Würfel schneiden (Gouda am besten schon gerieben kaufen) und zum Anrichten beiseitestellen. Zum Schluss das Bohnenmus kurz in einem Topf erhitzen und die Spiegeleier braten. Danach sofort anrichten.

Dazu wird eine großzügige Menge Tortilla Chips auf der Tellermitte verteilt. Die noch heiße Salsa darüber gießen, so dass alle Chips leicht getränkt sind. Zwiebeln und Käse darüber streuen und mehrere Kleckse saure Sahne darauf verteilen. An einem Tellerrand ca. 3 Esslöffel warmes Bohnenmus verteilen und den Tortillaberg mit einem Spiegelei bzw. dem Hähnchen krönen. Nach Belieben mit eingelegten Jalapeñoscheiben, Avocadospalten und Koriander garnieren. Olé!

Es war zu lecker, als dass man für ein Foto mit dem Essen hätte warten können…

Comments are closed.