Event


HAVEN / Jardin / Moanaa
15
Nov
2019

HAVEN / Jardin / Moanaa

  • Location:Brandenburg an der Havel, Deutschland
  • Ort:Haus der Offiziere
  • Einlass:21:00

HAVEN
(Für Fans von TOOL, AMENRA, RUSSIAN CIRCLES, DEFTONES, ISIS und NEUROSIS)
Tiefgestimmter, atmosphärischer Post-Metal mit Anleihen aus dem Hardcore trifft auf klassische Rockmusik und extremen Metal. Die Apokalyptisch-hoffnungsvollen Texte abstrahieren Soziopolitische und kulturelle Themen und nehmen das Individuum in Interaktion mit seinen Mitmenschen sowie die Wahrnehmung seines Lebensraums in den Blick. Live präsentiert die Band ein stimmungsvolles Gesamtbild aus ihrer Musik, angereichert durch Sound-Samples, und einem spannenden visuellen Konzept.

Jardin
Oft fragt man sich, warum man gerade diese EINE Band aus der Masse exzerpieren sollte. Jedoch ist Jardin nicht nur eine Band, die einfach nur da ist, um live ihre Musik zu präsentieren. Jardin will mehr – Jardin sind Entertainer – Jardin sind lustige Gesellen, Menschen, die sich noch um den Rest der Gesellschaft sorgen! Sie sind keine Cover-/Singer-Songwriter Band, die mit ihrer Musik primär nur Geld verdienen möchte. Die Jungs von Jardin sind gut für genau drei Dinge: Spaß mit der Crowd, Entertainment in allen Bereichen und harte Metalcore Musik, die einem ins Gesicht brüllt und dennoch zum Nachdenken über das soziale Miteinander anregen soll.

Moanaa
Based in Southern Poland, the five-piece first self-released a full-length debut, titled “Descent” (2014) and toured a serious roll of places in their native country, including the Days of No Light Tour with Blaze of Perdition and Mord’A’Stigmata (2015), as well as Castle Party in Bolków (2016) and filling support slots for artists like The Ocean or Rosetta. Still they have the best yet ahead of them with their most recent album “Passage” being a first step. Tracked at Heaven’s Sound Studio by Marcin Piekło, with the vocals recording done by Nihil at the infamous Czyściec Studio and mixing by Haldor Grunberg at Satanic Audio, the record captures a wide and rich sonic universe Moanaa has to offer. Post-metal with a depressive aura, yet still possessing quite a few subtelties.
As “Passage” era comes to an end, Moanaa takes another step and during summer 2019 started recording new LP.